Silvia Buol, Raum, Zeit, Tanz, Farbe,freischaffende Tńnzerin Tanzperformerin und Choreografin, performance-Projekte, architektonisch ausgewńhlte Orten, bildende Kunst und KŘnstlerInnen, MusikerInnen

listening for... inner voices
tanzraum und alchemieraum im werkraum warteck pp, basel. 14. juli 2010
  • beteiligte k├╝nstlerInnen:
    silvia buol (tanz-performance) jacquie jacobs (malerei) stan rogal (text)
  • fotos:
    kathrin schulthess
  • jacquie jacobs und silvia buol
drei unterschiedliche formen von recherchierendem ausloten des raumes treffen aufeinander, begegnungen untereinander. die inneren stimmen wahrnehmen und sichtbar machen. rede und antwort, fragen und behauptungen, horchen, hinh├Âren und erwidern.

silvia buol und jacquie jacobs arbeiten seit 1997 zusammen, "what comes of dreams" und "sub rosa" sind titel ihrer arbeiten mit projektionen von gemalten bilder, texten und tanz. in den auff├╝hrungen entstanden dias und klangb├Ąnder, welche in den folgenden auff├╝hrungen wieder eingespielt wurden und so eine vervielfachung von bildern, tanz und klang hervorbrachten, in welchen realit├Ąt und fiktion ineinanderflossen.

in listening for... inner voices wurde ein neuer ansatz erprobt: mit direktem eingreifen ins geschehen durch malerei auf b├Ąnder, folien und mittels hellraumprojektor sowie durch das lesen von und improvisieren mit texten an verschiedenen orten im raum entstand ein direkterer dialog f├╝r alle drei partner.