Silvia Buol, Raum, Zeit, Tanz, Farbe,freischaffende Tänzerin Tanzperformerin und Choreografin, performance-Projekte, architektonisch ausgewählte Orten, bildende Kunst und KünstlerInnen, MusikerInnen

metamorphosen im kopf
3. Juni 2014, merian gärten, brüglingen, basel
  • beteiligte künstlerInnen:
    silvia buol (konzept, Idee und realisation) mit den performer/innen gian cosimo bove, dominique cardito, stephan grossenbacher, chris hunter, romana ramer, judith schnyder und mit der musikerin anita kuster (alphorn).
  • fotos:
    kathrin schulthess
  • simon baur, die nomadisierenden Veranstalter
performance zur Schenkung der Arbeit "kopf" von markus raetz an die christoph merian stiftung.
die performance zeigt mögliche Gedanken-bewegungen im kopf, die performenden bewegen sich gezielt, chaotisch, gerichtet oder umherschweifend, sie verschlingen sich ineinander, stehen sich gegenüber, werden in der Konfrontation schnell und vehement, beruhigen sich wieder, finden Klarheit, gehen in einfachen bahnen nebeneinander her, drehen sich umeinander, ziehen in verschiedene Richtungen oder sitzen still nebeneinander.