Silvia Buol, Raum, Zeit, Tanz, Farbe,freischaffende Tänzerin Tanzperformerin und Choreografin, performance-Projekte, architektonisch ausgewählte Orten, bildende Kunst und KünstlerInnen, MusikerInnen

performative spaziergänge
alte Papierfabrik zwingen 29. august 2015
  • beteiligte künstlerInnen:
    performances: silvia buol mit ines viktoria kiefer, romana ramer, olivia streater lavizzari, anna tschannen, andrea willener, gian cosimo bove, chris hunter. idee: silvia buol realisation: silvia buol mit den performerInnen. oeil extérieur judith schnyder.
  • fotos:
    peter schnetz
  • Initiative: Schlossverein Zwingen, Barbara van der Meulen, Patrik Doppler.
3 performative spaziergänge im Gelände der ehemaligen Papierfabrik
im Rahmen von „Living Memory“. In den Spaziergängen wurde Bezug genommen zum areal, zur Architektur und den räumen, aber auch zu den ehemaligen fabrikationsprozessen mit den grossen Maschinen und Bewegungen der Arbeiter in den hallen beim herstellen der papierrollen. die Geschäftigkeit zu fabrikzeiten fand Niederschlag im Rhythmus, die linien und Richtungen der Geleise und Durchgänge in den hallen beeinflussten die bewegungslinien. die performerInnen waren teilweise als Zeichen und Chiffren zu lesen, manchmal schienen sie selbst zu Maschinen zu werden und thematisierten am Schluss das einstellen der Fabrikation in der Papierfabrik.